[ DOWNLOAD ] ⚆ Historische Serienmörder ☪ MOBI eBook or Kindle ePUB free

Ihre Mord und Gr ueltaten versetzten ganze Landstriche in Angst und Schrecken Sie mordeten dutzend , ja hundertfach Einer von ihnen brachte es auf fast 1.000 Morde Satan selbst war ihr Bundesgenosse das glaubten jedenfalls unsere Vorfahren Ihrem grausamen W ten folgten ebenso unmenschliche Hinrichtungen Sie wurden ger dert, gespie t, gevierteilt Die Rede ist von Serienm rdern Klappentext Die uns glichen Greueltaten von Serienm rdern schockieren, sto en ab, machen Angst Bei j Ihre Mord und Gr ueltaten versetzten ganze Landstriche in Angst und Schrecken Sie mordeten dutzend , ja hundertfach Einer von ihnen brachte es auf fast 1.000 Morde Satan selbst war ihr Bundesgenosse das glaubten jedenfalls unsere Vorfahren Ihrem grausamen W ten folgten ebenso unmenschliche Hinrichtungen Sie wurden ger dert, gespie t, gevierteilt Die Rede ist von Serienm rdern Klappentext Die uns glichen Greueltaten von Serienm rdern schockieren, sto en ab, machen Angst Bei jedem Mord stirbt nicht nur das Opfer, auch Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte werden mitgerissen in den dunklen Schlund der Verzweiflung, sterben St ck f r St ck einen qualvollen mentalen Tod F r viele gibt es keine Wiederkehr, die seelischen Wunden vernarben nur Stephan Harbort Vorwort Wer sich f r Forensik und Kriminalistik interessiert, kennt auch die Geschichten von Serienm rdern wie Jack the Ripper, die Blutgr fin Elisabeth B thory oder H.H Holmes Doch es gibt noch zahlreich weitere historische Serienm rder, deren Taten manchmal weitaus grausamer waren und die uns dennoch unbekannt sind.In diesem Buch, welches zu einer Serie aus dem Kirchschlager Verlag geh rt, findet man einige dieser uns unbekannten Serienm rder.Da ich mich allgemein f r Pathopsychologie und Forensik interessiere und daher bereits entsprechend viele Sachb cher zu dieser Thematik gelesen habe, waren mir nicht alle Serienm rder unbekannt, wie z.B die schon zu Beginn erw hnte Blutgr fin oder die beiden Leichenh ndler in Schottland Doch auch f r mich gab es hier viel Neues zu entdecken.So erf hrt man z.B., dass der ber chtigte schottische Kannibalen Clan, der vor allem f r die Horrorfilm Reihe The Hills have Eyes als Inspiration diente, nie existierte, oder der Franzose Gilles de Rais machte sich nicht nur als Kampfgef hrte der ber hmten Jeanne d Arc einen Namen, sondern war ein p dophiler Kinderm rder, der unaussprechliches mit den kleinen Opfern veranstaltete es waren mindestens 140 Opfer Ein sterreichischer Wirt nahe Wien, beherbergte nicht nur seine G ste, sondern t tete sie auch, entbeinte sie und setzte sie seinen n chsten G sten als Mahlzeit vor es sollen um die 185 Opfer gewesen sein Wenn sie tot waren, nahm er sie heraus und zerhaute sie in viele St cke Das Beste habe er gekocht, zurichten lassen und den anderen G sten mit dem Hinweis, es sei Fleisch von jungen Schweinen, zu essen gegeben S 72 Sodomie, Inzest, Nekrophilie, Kannibalismus, Vergewaltigung und gr ssliche Mordmethoden und dies alles auf das Genaueste dokumentiert Da kann einem beim Lesen schon mal etwas anders werden Doch nicht nur die T ter zeigen in ihren Methoden Einfallsreichtum Auch die Vollstreckung der Strafen war damals alles andere als human, von der Folterung, um an ein Gest ndnis zu kommen, mal ganz zu schweigen.Diese Reise durch die Geschichte historischer Serienm rder beginnt im finsteren Mittelalter 1436 und endet im viktorianischen Zeitalter 1869 Anhand der chronologischen Auff hrung reist man nicht nur durch die Geschichte der Serienm rder, sondern kann auch die Entwicklung der Kriminalistik und die rechtshistorische Entwicklung sehr gut nachverfolgen Dabei wird einem auf erschreckende Weise klar, dass es Serienm rder nicht erst seit Jack the Ripper gibt, welcher oft als der erste Serienkiller bezeichnet wird es hat sie schon immer gegeben Jack the Ripper war, im Gegensatz zu den hier vorgestellten T tern, ein wahres L mmchen Nach der mittelalterlichen Rechtssprechung stand auf Mord die Hinrichtung mit dem Rad Man unterschied die R derung von oben, die dem Verbrecher bald den Gnadensto gab, und die von unten, die ihn noch lange qualvoll leiden lie S 53 Der Schreibstil ist klar und fl ssig, w hrend der Erz hlstil einem regelrecht an das Buch fesselt Es wird hier auch oft aus Chroniken und Ermittlungsakten zitiert, welche uns in die entsprechende Zeit eintauchen lassen.F r schwache Nerven und sensible M gen ist dieses Sachbuch jedoch nur bedingt geeignet Man erh lt einen sehr detailierten Einblick in Taten, Folter und Vollstreckungsmethoden und der u erst plastische Erz hlstil tr gt zus tzlich zu grausamen Kopfkino bei Das Wissen, dass dies wahre Verbrechen und tats chlich durchgef hrte Strafen waren, l sst einem die Haare zu Berge stehen Die vorhandenen Abbildungen, welche so manchen Fall begleiten, tun ihr briges.Trotzdem wirkt es nie rei erisch und man kann sich der durchaus spannenden Thematik nicht entziehen.Stephan Harbort, Kriminalhauptkommissar, Autor und vielen aus diversen Dokumentationsserien bekannt, l sst uns im Vorwort hinter die Fassade und somit in die Seele von Serienm rdern blicken.Dr Mark Benecke, Kriminalbiologe und Interessierten dieser Thematik sicherlich ebenfalls ein Begriff falls nicht, lest unbedingt seine B cher und besucht seine Vortr ge , stellt am Ende einen den schlimmsten Serienm rder des 20 21 Jahrhunderts vor und spannt so den Bogen in die Gegenwart.Im Anhang findet man dann noch die Anmerkungen f r die Fu noten, welche nicht uninteressant sind Ein ausf hrliches Quellen und Literaturverzeichnis ist ebenfalls vorhanden Ich sch tze von diesen aufgef hrten B chern werden wohl einige bei mir einziehen.Fazit Wer sich f r die Thematik Serienm rder, Kriminalistik und rechtshistorische Entwicklungen interessiert, ist mit diesem Sachbuch wirklich gut beraten Es ist zwar durchaus harter Stoff, jedoch unheimlich interessant, informativ und auch fesselnd Pink Anemone inkl Bilder, Leseprobe und Autoren Info [ DOWNLOAD ] ♕ Historische Serienmörder ♟ Ihre Mord und Gr ueltaten versetzten ganze Landstriche in Angst und Schrecken Sie mordeten dutzend , ja hundertfach Einer von ihnen brachte es auf fastMorde Satan selbst war ihr Bundesgenosse das glaubten jedenfalls unsere Vorfahren